F
ÖRDERVEREIN NEUE HERKULESBAHN

   
 
 










 

Bergpark Wilhelmshöhe:

Die Wasserkünste und der Herkules gehören jetzt zum Weltkulturerbe der Menschheit



Der Bergpark Wilhelmshöhe ist die 38. Welterbestätte in Deutschland und gehört damit nun zum universellen Kulturerbe der Menschheit. Das Welterbekomitee der UNESCO hat den Herkules und die Wasserspiele im Bergpark bei seiner Sitzung am 23.Juni 2013 in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh in die Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt aufgenommen.

Das Komitee würdigte die Stätte als einzigartige Kulturlandschaft: Die Wasserkünste des Parks seien ein außergewöhnliches und einmaliges Beispiel monumentaler Wasserbaukunst des europäischen Absolutismus. Ohne Zweifel sei die Herkulesfigur technisch und künstlerisch die anspruchsvollste Großskulptur der Frühen Neuzeit. An keinem anderen Ort der Welt sei jemals eine am Hang gelegene Parkarchitektur mit vergleichbaren Ausmaßen und einer technisch so vollkommenen Wasserarchitektur ausgestattet worden, wie in Kassel seit 1691 unter Landgraf Karl.

Zur gemeinsamen Pressemitteilung von Stadt und Land

Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen bezeichnete die Entscheidung der UNESCO als einen Ritterschlag für den Bergpark Wilhelmshöh. Die Bewohner Kassels seien von jeher stolz auf "die Wilhelmshöhe" und hätten den über allem stehenden Herkules zu ihrem Wahrzeichen erkoren (Zum Abspielen der Video-Botschaft auf das Bild klicken).

Das Engagement des Fördervereins war immer gekennzeichnet durch den Respekt vor diesem großartigen, schützenswerten Parkensemble. Wir haben bereits 2002 den SChutz des zukünftigen Weltkulturerbes in unserer Satzung verankert. Wir haben immer an den Welterbetitel geglaubt und waren stets vom touristischen Potenzial des Kasseler Wahrzeichens überzeugt. Die Entwicklung hat uns bestätigt - leider auch in seinen negativen Folgen, die nicht eingetreten wären, hätte man rechtzeitig eine nachhaltige, umweltfreundlichere verkehrspolitische Strategie verfolgt, um den absehbaren Besucherandrang zu bewältigen.

Hier geht es zu einem sehenswerten Begleitfilm zur Bewerbung auf der Homepage der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Stadt und Land gaben 2010 eine informative Broschüre zur Welterbe-Bewerbung heraus, die Sie hier als pdf-Dokument finden.

Der Förderverein Neue Herkulesbahn hat eine Bildserie der Wasserspiele zusammengestellt, der die Faszination dieses einzigartigen Schauspiels vermittelt. Bitte einfach auf das Bild klicken.